Feed on
Posts
Comments

Tag Archive 'Übergänge'

Fortschritt und Befreiung, möglich, nötig, utopisch und zu realisieren nur über den immer wieder zu diskutierenden und zu praktizierenden Versuch: Zwei Bücher sind es mir in diesem Zusammenhang wert, gegeneinander gehalten zu werden, da sie sich in einer wissenschaftlichen, d.h. auf Nachvollziehbarkeit gegründeten, transformativen Utopiedebatte hervorragend ergänzen:   Simon Sutterlütti/Stefan Meretz: Kapitalismus aufheben. Ein Einladung, […]

Read Full Post »

Der Karl Dietz Verlag setzt mit seiner jüngsten Veröffentlichung seine Reihe von bemerkenswerten Beiträgen im Umfeld des Jahrestages der Wiederbegründung der deutschen Arbeiterbewegung vor 150 Jahren fort. 1863 wurde durch Ferdinand Lassalle der ADAV gegründet, der nach Jahren der deutschen Arbeiterbewegung wieder eine eigenständige politische Stimme verlieh. Schon sechs Jahre später im Jahr 1869 entstand […]

Read Full Post »

Übergangsforschung

Zwei Aufsätze des Geographen David Harvey sind jetzt in deutscher Sprache bei VSA als Büchlein mit dem Titel “Kapitalismuskritik” zu haben. Neben der Offenlegung der “urbanen Wurzeln der Finanzkrise” geht es Harvey darum, “den antikapitalistischen Übergang [zu] organisieren”, Transformationsforschung at its core: Die Kommunisten sind [nach der Definition von Marx und Engels im Kommunistischen Manifest] […]

Read Full Post »

Erklärkonferenz: Die organische Krise

Die 2. internationale Transformationskonferenz kommenden Freitag und Samstag (Programm, Ort) zielt darauf ab, die Eigenarten «organischer Krisen» (Antonio Gramsci) im historisch-analytischen Vergleich genauer zu verstehen und das begriffliche und methodologische Instrumentarium eingreifender Krisenanalyse weiterzuentwickeln, um davon ausgehend Aussagen über die aktuelle Krise des Finanzmarkt-Kapitalismus, mögliche Szenarien ihres Verlaufs und Möglichkeiten emanzipatorisch-solidarischen Eingreifens treffen zu können.

Read Full Post »

Vom 2. bis 4. November fand in der RLS ein internationaler Workshop zu Fragen der gegenwärtigen Situation in der EU statt. In Vorbereitung auf die Veranstaltung hatten die TeilnehmerInnen zu den einzelnen Schwerpunkten Papiere eingereicht, die bereits im Projektblog veröffentlicht worden sind. Einer der Schwerpunkte war die Diskussion um den Charakter und den Stellenwert der […]

Read Full Post »

Benjamin Mikfeld war von 1999 bis 2001 Bundesvorsitzender der Jusos und ist derzeit Geschäftsführer des Denkwerk Demokratie. Mikfeld hat kürzlich – trotz aller Kritikpunkte – eine lesenswerte Studie vorgelegt. Auf 107 Seiten untersucht er „Alte und neue Wege aus der großen Krise“ und zeichnet damit „Eine Landkarte aktueller politischer Diskurse über die Zukunft von Wirtschaft, […]

Read Full Post »

«Ohne Erzählung ist jeder Kampf verloren.» – so formulieren die Autoren der Gruppe Wu Ming, deren Namen Demonstrierende in Rom auf ihren Schutzschilden den Knüppeln der Polizei entgegen hielten. Mit der Nennung großer Autoren und Erzählungen der Weltliteratur auf den Book Shields verwiesen sie darauf, dass die Macht sich nicht scheut, auch gegen Geist und […]

Read Full Post »

Mit den Beschlüssen der vergangenen Woche ist ein neuer Abschnitt in der Geschichte der EU eingeleitet. Eine Woche zuvor ist ein Artikel entstanden, der am Samstag im Neuen Deutschland erschienen ist. Hier weiterlesen!

Read Full Post »

Unter Linken, die Partei DIE LINKE eingeschlossen, hält sich noch immer die Vorstellung, vor allem sozialen Kämpfen und weit weniger einer sozialökologischen Zeitenwende verpfichtet zu sein. Befragt dazu hätte B.B. vielleicht geantwortet: Herr Wu war Korbflechter. Seine Körbe wurden von vielen Dorfbewohnern geschätzt. Bei seinen Kunden war er ein geachteter Mann. Dann aber suchte eine […]

Read Full Post »

Das möcht ich lesen und diskutieren, darauf warte ich gerne noch den Sommer über. Nicht nur weil der Ankündigungstext viele Nägel auf ihre Köpfe trifft, mit deren Hilfe ich – und zwar nicht alleine – so tagtäglich meinen Welthalt zusammenzimmere. Sondern auch weil Dietmar Dath schreiben kann, nicht nur Science (“Dirac”, “Für immer in Honig”) […]

Read Full Post »

Perspektiven einer sozial-ökologischen Transformation Die ökologischen wie ökonomischen Grenzen des gegenwärtigen „Wachstumsmodells“ sind erreicht. 2500 Besucher des gemeinsam von Attac, Rosa-Luxemburg-, Friedrich-Ebert-, Heinrich-Böll- und Otto-Brenner-Stiftung organisierten Kongresses „Jenseits des Wachstums?!“ waren sich darin einig: das Problem ist dringlich. Wir können nicht so weiter machen wie bisher, wollen wir unseren Planeten auch in Zukunft bewohnen. Die […]

Read Full Post »

In der BRD hat die Atomkatastrophe von Fukushima das Ende der schwarz-gelben Koalition eingeläutet. Momentan schwangen die wacheren unter den bürgerlichen Meinungsmachern zumindest punktuell mit den Kapitalismuskritikern auf derselben Wellenlänge. So Jürgen Kaube, der eine knappe Woche nach dem Beginn der Katastrophe seinen FAZ-Leitartikel mit dem bedrückten Staunen darüber eröffnete, “in wie vielen Fragen, die […]

Read Full Post »

Wirtschaftliches, v.a. einseitig export-orientiertes Wachstum, sei es von Agrargütern, Rohstoffen oder Industrieprodukten, hat sich für Länder des globalen Südens häufig als Blockade der Entwicklung erwiesen. Auch ‚erfolgreiche’ Länder wie China oder Indien stoßen bei ihrer nachholenden Entwicklung auf ökonomische Grenzen exportorientierten Wachstums wie an ökologische Grenzen. Für Länder des globalen Nordens gilt diese Erkenntnis schon […]

Read Full Post »

Facebook IconTwitter IconView Our Identi.ca Timeline