Feed on
Posts
Comments

Tag Archive 'Rosa Luxemburg'

2016 steht vor der Tür, dann kommt 2017 und damit viele 100ste Jahrestage mit möglicherweise spannenden, vielleicht aber auch ernüchternd bis erschütternden geschichtspolitischen Debatten: russische Revolution, Bolschewismus, Beginn des großen sozialistischen Versuchs im 20. Jahrhundert usw. Schon 2015 hat Dietmar Dath mit “Venus siegt” einen Science-Fiction-Roman vorgelegt, mit dem er einen zukunftsweisenden Aufschlag zu diesen Debatten […]

Read Full Post »

Mit der offenen aber sympathie bekundenden Frage nach einem Neuanlauf mit Luxemburg schließt Gerhard Hanloser in den Grundenrissen (einer in Wien erscheinenden Theoriezeitschrift, die leider zum Ende des Jahres eingestellt wird) seinen lesenswerten Überblick über die Luxemburg-Rezeption der letzten Jahre. Er hebt vor allem auf die geschichtsphilosophische Neuausrichtung ab, die Luxemburg in ihrem Werk “Die […]

Read Full Post »

Rosa Luxemburg zeigt, wie politische Ökonomie betrieben werden kann, um emanzipativ-solidarische Akteure zu stärken, ihre Handlungsmöglichkeiten aufzuspüren. Sie verstand sich als sozialistische Weltbürgerin in dem Sinne, dass sie sich mit all jenen solidarisierte, die von den Herrschenden, welcher Nationalität und Staatsbürgerschaft auch immer, ausgebeutet und unterdrückt sind. Sie wollte verstehen und erklären, wie und mit […]

Read Full Post »

Ein Beitrag zur ökonomischen Erklärung des Imperialismus“ – ein Jahrhundertwerk bleibt aktuell, provokativ und produktiv Unter dieser Überschrift hatten wir Anfang Februar 2013 einen Call for papers ausgelöst. Die Arbeit mit ihm und vor allem mit seinen Früchten, den eingereichten Texten, hat zunächst eigenes und gemeinsames Lernen, neue Arbeitskontakte, Absprachen zu weiteren Vorhaben und häufig […]

Read Full Post »

I love Rosa!

Read Full Post »

Ein richtiger Schritt

Das Abstimmungsverhalten der Fraktion der LINKEn im Landtag von NRW wird kontrovers diskutiert. Die Financial Times Deutschland zeigt die Partei neben der FDP in der Pose eines Selbstmörders. Man spricht von Dämlichkeit und Sektiererei. Politik wird in dieser Sichtweise auf Rechenkunststücke und parlamentarische Präsenz reduziert. Dass Haushaltspolitik auch Politik ist, geht dabei irgendwie verloren. Die […]

Read Full Post »

Gerade ist in der Reihe “Staatsverständnisse” des Nomos-Verlages ein Band zur Staatsauffassung Rosa Luxemburgs erschienen. Im vergangenen Jahr wurde an gleicher Stelle eine entsprechende Arbeit zu Nicos Poulantzas (herausgegeben von Alex Demirovic, Stephan Adolphs, Serhat Karakayali) veröffentlicht. Die HerausgeberInnen Frigga Haug und Michael Brie halten in ihrer Einleitung fest: Rosa Luxemburgs Beitrag zur Geschichte des […]

Read Full Post »

Scott Tucker schreibt bei truthdig: “Freedom,” Rosa Luxemburg wrote, “is always freedom for those who think differently.” Those are certainly her most famous words, but they must not be mistaken for a general piety of liberalism. For they are drawn from a comradely piece of criticism she directed at Lenin and his party in the […]

Read Full Post »

YouTube – Kanal von rosaluxstiftung: hier finden sich mittlerweile eine Reihe von Videos zu Veranstaltungen der RLS / Transform auf dem diesjährigen Left Forum in New York im März und einer Veranstaltung zur Präsentation der englischen Ausgabe der Briefe von Rosa Luxemburg. Zu sehen & zu hören sind u.a. Peter Hudis, Frieder Otto Wolf, Michael […]

Read Full Post »

Das Heft 2/2010 der “Socialist Studies” ist erschienen – der kanadischen  Zeitschrift der “Society for Socialist Studies“. Das Schwerpunktthema des Heftes ist Rosa Luxemburg’s Political Economy und es geht u.a. um Klaus Dörre: Social Classes in the Process of Capitalist Landnahme: On the Relevance of Secondary Exploitation Peter Hudis: Accumulation, Imperialism, and Pre-Capitalist Formations: Luxemburg […]

Read Full Post »

Das irritationsfreie Konstatieren des Herumliegens von Leichen (so der Leiter der Berliner Rechtsmedizin Michael Tsokos)  befremdet, so denke ich, ähnlich wie die nüchterne Bemerkung, dass das Grab Rosa Luxemburgs schon zu DDR-Zeiten “leer” war (Tsokos) – der Gedanke, dass so der Symbolgehalt der Ehrung von Millionen Menschen an diesem und anderen Grabstätten der SozialistInnen beschädigt […]

Read Full Post »

Facebook IconTwitter IconView Our Identi.ca Timeline