- Mehring1 - https://ifg.rosalux.de -

50 Jahre Sozialistisches Büro

Am 13. Juli 2019 wird “50 Jahre Sozialistisches Büro: neue, antiautoritäre, undogmatische Linke?”. gefeiert. Nicht in Offenbach, sondern (fast so gut) im neuen Medico-Haus in Frankfurt/Main. Nicht als ‘Veteran*innen-Treffen’, sondern um im Erinnern und Rekonstruieren der Frage nach der Wirkungsgeschichte, der Aktualität und dem Unabgegoltenen dieses für die Veränderung der Bundesrepublik nicht unwichtigen Versuchs einer ‘organisierten Nicht-Organisation’ jenseits von Partei, Staat und “Nürnberger Trichter” nachzugehen.

“Exemplarisches Lernen” und “Nicht nach Köpfen, sondern nach Interessen organisieren” (Negt) – was hieß das, zu was führte das, und was kann es heute heißen? Darüber wollen wir mit allen Interessierten nachdenken und sprechen.

Mit dabei sind alte und neue Mitglieder der Redaktionen des express [1], der Widersprüche [2] und des links-netz [3], Vertreter*innen der Arbeitsfelder und der Sozialistischen Zentren, die sich im und um das SB gebildet hatten, ZeitzeugInnen, ältere und jüngere  KommentatorInnen.

Rudolf Walther hat aus diesem Anlass einen kleinen Text verfasst (SB_Tagung 2019 [4])

  • [5]
  • [7]
  • [8]
  • [9]
  • [10]
  • [12]
1 Kommentar (Öffnen | Schließen)

1 Kommentar Empfänger "50 Jahre Sozialistisches Büro"

#1 Kommentar von Bernd Hüttner am Juni 8, 2019 @ 5:25 am

Gottfried Oy hat 2007 im Auftrag der RLS die von 1969 bis 1997 erschienene Zeitschrift “links. Sozialistische Zeitung” des SB untersucht. Seine Studie ist als PDF online: [13]