- Mehring1 - https://ifg.rosalux.de -

Linkes Wahlprogramm: “Ehrlich und intelligent”

Zwar nur eine Spiegel-Online-Kolumne [1], aber dennoch bemerkenswert, aus der Ecke und in der entschiedenen Klarheit:

Das Wahlprogramm der Linken in puncto Euro-Krise zeugt von Ehrlichkeit und Intelligenz. Damit ist die Partei den Großen weit voraus – und der ideale Partner für SPD und Grüne. Die Linken sind neben den Grünen die einzige Partei, deren Programm auf einer ehrlichen und intelligenten Analyse der Euro-Krise basiert. Die SPD drückt sich darum. Die CDU reduziert alles Ökonomische auf die Wettbewerbsfähigkeit, und die FDP schürt eine irrationale Inflationsangst. Die Linken hingegen verstehen die Krise ökonomisch als eine Krise von Ungleichgewichten. “Die Politik der Regierung Merkel hat die Finanzmarktkrise zur Staatsschuldenkrise umgedeutet. Das verkehrt Ursache und Wirkung.” Genauso ist es. Es ist eine Krise exzessiver Kapitalströme vom Norden in den Süden, deren abruptes Ende einen ökonomischen Schock auslöste, der in steigenden Haushaltsdefiziten endete. Da haben die Linken wie auch die Grünen völlig Recht. Wer das nicht versteht, wird diese Krise nie lösen. Weiterlesen [1]

4 Kommentare (Öffnen | Schließen)

4 Kommentare Empfänger "Linkes Wahlprogramm: “Ehrlich und intelligent”"

#1 Kommentar von rosaluxstiftung am September 3, 2013 @ 9:43 am

RT @ifg_rls: Linkes Wahlprogramm: “Ehrlich und intelligent”: Zwar nur eine Spiegel-Online-Kolumne, aber dennoch bemerke… [3]

#2 Kommentar von RedRoXXErfurt am September 3, 2013 @ 9:44 am

RT @ifg_rls: Linkes Wahlprogramm: “Ehrlich und intelligent”: Zwar nur eine Spiegel-Online-Kolumne, aber dennoch bemerke… [3]

#3 Kommentar von linke_sachsen am September 3, 2013 @ 9:48 am

RT @ifg_rls: Linkes Wahlprogramm: “Ehrlich und intelligent”: Zwar nur eine Spiegel-Online-Kolumne, aber dennoch bemerke… [3]

#4 Kommentar von rli_bremen am September 4, 2013 @ 9:17 am

RT @ifg_rls: Linkes Wahlprogramm: “Ehrlich und intelligent”: Zwar nur eine Spiegel-Online-Kolumne, aber dennoch bemerke… [3]