Feed on
Posts
Comments

Tag Archive 'Soziale Gerechtigkeit'

Peter Streiff (Stuttgart) rezensiert das neue Buch von Frank Adler und Ulrich Schachtschneider Die beiden Herausgeber benennen die »Crux mit der ewigen Wachstumsorientierung« als Auslöser für ihr Buch, das verschiedene alternative Wege zur immer tiefer werdenden sozialen Spaltung westlicher Gesellschaften aufzeigen will. Denn für viele Menschen hätten die Entwicklungen der letzten Jahre zu einem Dilemma […]

Read Full Post »

Europakrisen, Flüchtlingselend, Skandale am laufenden Band, Klimaschäden, soziale Schieflagen, Rechtspopulismus, Terror- und Kriegsgefahr. Kaum sind wir einem Schreckensszenario entronnen, schon wartet das nächste auf uns. Man fühlt sich schon wie im Krieg: Die Einschläge erfolgen in immer kürzeren Abständen und kommen immer näher. Gibt es kein Entrinnen? Vorschläge wurden schon genug gemacht, gerechtere Einkommensverteilung und […]

Read Full Post »

Pflege und Gesundheitsversorgung sind vom neoliberalen Umbau des Sozialstaates massiv betroffen. Wer es sich nicht leisten kann, ist von einer bedarfsgerechten Versorgung zunehmend ausgeschlossen. Beschäftigte wiederum leiden unter Stress, niedrigen Löhnen und prekären Arbeitsverhältnissen. Auch für die, die Angehörige oder FreundInnen pflegen, steigt der Druck. Wir brauchen einen grundlegenden Perspektivwechsel, eine UmCARE! Auf der Konferenz […]

Read Full Post »

Von Brigitte Kratzwald Die Aktionskonferenz Care Revolution im März 2014 in Berlin stellte eine Art Wendepunkt in der Care-Diskussion dar: Die Argumentation bewegte sich aus der häufig anzutreffenden Defensiv- und Opferposition hin zu einem selbstbewussten Verständnis von Care als Grundlage für jede Form des Wirtschaftens und Ausgangspunkt für eine neue Gesellschaftsordnung. Diese Entwicklung zeichnet auch […]

Read Full Post »

Die seit 1996 in Wien erscheinende Zeitschrift kulturrisse wurde wohl unter unschönen Umständen abgewürgt. Die schon immer ehrenamtlich arbeitende Redaktion macht jetzt mit einer an drei Standorten arbeitenden Redaktion weiter. Und braucht, na logisch, Support und dringend Abonnemnts. Sie schreibt im Juni 2014: „Kamion ist eine Zeitschrift für politische Theorien und nützliche Nachrichten aus dem […]

Read Full Post »

Totgesagte leben länger Hans Ulrich Gumbrecht sieht die „Dramatik der Gegenwart“ darin, dass die alten Argumente für oder gegen „rechts“ oder „links“ stumpf seien und neue nicht zur Hand, denn: „Wo … Kapitalismus und Sozialismus verschwunden sind, ergibt die Vermessung der Gesellschaft nach ‚rechts‘ und ‚links‘ keinen Sinn mehr; kein wohlfeiles Repertoire angeblicher Lösungen hat […]

Read Full Post »

Der folgende Blog-Eintrag soll zum einen das Interesse am Weltsozialforum (WSF) in Tunis weiter steigern (siehe dazu auch). Er soll zum anderen die Initiative zu einer spezifischen linken „Watching Group“ vorstellen. Mit dieser Idee und ersten Vorbereitungen reisen Mitglieder der RLS-Delegation aus verschiedenen Ländern in Tunis an. Zunächst „etwas Geschichte“: 1995 wurden zwischen der EU […]

Read Full Post »

Die griechische Schuldenaudit-Kampagne verbreitet gerade eine Erklärung zu den anstehenden Einschnitten in die Lebensverhältnisse der übergroßen Mehrheit der Griechinnen und Griechen. Es heißt dort: The International Treaty and Memorandum which accompany the ‘haircut’ of Greek public debt pushes the populace further into impoverishment. They will enshrine a dramatic drop in both living standards and working […]

Read Full Post »

Schock-Strategie in Europa

mehr zur debatte vom letzten kolloquium, ich stimme alexis, der im ND über die „Schock-Strategie in Europa“ schreibt, uneingeschraenkt zu. kurz, angesichts momentaner kraefteverhaeltnisse ist der ruf nach ‚mehr europa‘, der von einigen auf der linken kommt, leider ein ruf nach der weiteren schwaechung linker kraefte.

Read Full Post »

Power gegen Vattenfall

Weil der (schwedische) Staatskonzern Vattenfall unentwegt von sich reden macht und die Bundesregierung sich unentwegt wegen  der Erneuerbare-Energien-Entwicklung in Deutschland rühmt, greifen wir doch mal schnell zu Powershifts „Holz aus Afrika für warme Stuben in Berlin“. Schließlich kann man daraus viel lernen und die Blog-Notizen über aufklärerische NGO-Beiträge zur Klima-, Energie-, Entwicklungs- und Ressourcenpolitik vorerst […]

Read Full Post »

Schmutzige „Klimagoldesel“

sind die „Gewinner des EU-Emissionshandels“.  Das beweist erneut und neu die britische Umweltschutzorganisation „Sandbag Climate Campaign„. Sie hat in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem BUND die Studie „Der Klimagoldesel:  Wer sind die Gewinner des EU-Emissionshandels“  veröffentlicht. Dass dieser den Kampf gegen die globale Erwärmung erschwert und die Finanzkrise befördert, wurde schon mehrfach bewiesen.  Allerdings […]

Read Full Post »

„Nach unseren Berechnungen sind 2012 weitere drei Milliarden Euro notwendig, um die internationalen Vereinbarungen zur Klima- und Entwicklungsfinanzierung einzuhalten.“ Dies erklärte VENRO, der Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.,  in seiner Stellungnahme zum Bundeshaushalt 2012. Europas Exportmeister liegt im Vergleich zu anderen europäischen Ländern in Sachen  Klima- und Entwicklungsfinanzierung auf Platz 13. Besserung ist nicht geplant: […]

Read Full Post »

In der Sparschlinge

In einer schriftlichen Anfrage an die Bundesregierung wollte der Linksfraktion-Abgeordnete Michael Schlecht wissen, welchen Umfang die in Griechenland, Portugal, Irland, Spanien und Italien bisher verabschiedeten Sparpakete hätten und wie hoch der Umfang der noch anstehenden Maßnahmen bis 2013 sei. Die Antwort des zuständigen Staatssekretärs Kampeter ist hier nachzulesen – ein Kommentar erübrigt sich.

Read Full Post »

Die Europäische Kommission arbeitet an einer neuen Mitteilung zu Handel und Entwicklung und führt dazu noch bis zum 21.8.2011 eine öffentliche Konsultation durch. Dabei geht es auch und insbesondere um die Frage, wie künftig der Handel mit Rohstoffen gestaltet werden soll. WEED und Oxfam Deutschland rufen zu einer E-Mail-Aktion auf, um im Rahmen dieser Konsultation […]

Read Full Post »

Das offizielle Programm schien bescheiden: 1,5 Tage internationaler RLS-Workshop. Das komplette Programm war das Doppelte – schließlich ist Berlin reich an solidarischer Alternativkultur von unten, die Buntheit, Fantasie und Witz verkörpert. Und dann gibt es im Ausland sehr wohl Interesse für DIE LINKE. und ihre links-emanzipativen Kritiker/innen … Ein Workshop an der RLS mit „Bewegungsmenschen“ […]

Read Full Post »

Older Posts »

Facebook IconTwitter IconView Our Identi.ca Timeline