Feed on
Posts
Comments

Category Archive for 'Frieden'

Wer die Februarausgabe der ‚Mittelweg 36‚ — Hauszeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung — aufschlägt, wird über einen Text mit dem etwas sperrigen Titel „The enemey must be brought to battle.‘ Westliche Schlachtenniederlagen in Imperialkriegen“ stolpern (Ausgabe Februar/März 2011). Wird die Geschichte der Sieger hier (endlich) einmal gegen den Strich erzählt? Werden die aktuellen Interventionskriege […]

Read Full Post »

Wenn die Herrschenden den Einbruch des Krieges in das Leben unzähliger Menschen und damit den Tod vieler Unschuldiger und das neuerliche Schuldigwerden ihrer Kriegsknechte befohlen haben, stellt dies stets auf’s Neue eine Herausforderung für das Denken und Fühlen dar, Wut und Ablehnung, aber auch Mitgefühl und Solidarität stellen sich ein. Doch es ist immer auch […]

Read Full Post »

Michel Barnier weist einen Weg

An der Humboldt-Universität zu Berlin gehaltene Reden anlässlich des Europatages sind meist interessant, so auch die des EU-Binnenmarktkommissars Michel Barnier vom 9. Mai. Wahlerfolge der extrem Rechten und populistischer Organisationen, Menschenrechtsverletzungen an den Grenzen der EU, Überwachung von Menschen ohne EU-Pass, Euro- und Schuldenkrisen, AKW-Stresstest-Debatten trüben zu Jahresbeginn offiziell verkündeten Optimismus und steigern Interesse an […]

Read Full Post »

Das internationale Symposium an der Heinrich-Böll-Stiftung vom Mittwoch (13.4.) sollte ausgehend vom 25. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe zur Atomkraft als „Brückentechnologie ins Solarzeitalter“, zur globalen „Renaissance der Atomkraft“ und zum „Beitrag der Atomenergie im Kampf gegen den Klimawandel“ diskutieren. Es sollte damit gegen die Verlängerung von AKW-Laufzeiten mobilisieren. So lag Band 12 in der Reihe Ökologie […]

Read Full Post »

Die einen tun den Text über den internationalen Militäreinsatz gegen Gadaffis Truppen, auf den ich im folgenden verweise, als Selbstvergewisserung einer sich selbst in die Bedeutungslosigkeit navigierenden militärpolitisch fundamental-oppositionellen Linken ab. Die anderen reichen den Text weiter und diskutieren ihn als Antidot gegen die angesichts „realpolitisch“ dominierter Verdummungspublizistik vor allem in der Kriegsfrage immer wieder […]

Read Full Post »

Wer wissen will, was bei der Bundeswehr los ist, dass sie die aktuelle Möglichkeit zum Mitmachen, diesmal in Libyen, verpasst hat, der kann weiterhin der tagesschau glauben („Risiken des Einsatzes zu hoch“) oder sich in eine Analyse der aktuellen Handlungsunfähigkeit („Reformdebatte“) aus dem regierungsnahen Think-Tank Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) vertiefen und auf die Idee […]

Read Full Post »

Nazis lauern hinterm Mond

Iron Sky wird eine düstere Science-fiction-Komödie. Die Lacher werden auf Kosten der Nazis gehen, die nach 70 Jahren hinter dem Mond im Jahre 2018 mit einer Invasion aus dem Weltraum die Weltherrschaft übernehmen wollen. Dabei wollen ihnen Finnisch-Deutsch-Australische Filmemacher einen Strich durch die Rechnung machen – wofür der Co-Produktion noch 900.000 Euro fehlen (vom Gesamtbudget […]

Read Full Post »

Die Erfolgsstory des Weltwirtschaftsforums begann 1971 und erreichte mit dem Abschluss des kalten Krieges einen besonderen Höhepunkt. Bis Ende der 90iger wurde es dann als „Festival des Globalisierungskonsens“ gefeiert, aber verlor mit wachsender globalisierungskritischer Bewegung an Glanz. Noch vor Seattle 1999 und dem ersten Weltsozialforum 2001 wurde „WEF Davos“ zum Adressaten von demokratischem Protest gegen […]

Read Full Post »

…oder warum die Bundeswehr auch als Freiwilligenarmee kein Ponyhof werden wird, erklären Ulrich Bröckling in seinem auf der hervorragenden Monographie „Disziplin“ (vgl. H-Net Review, Graswurzelrevolution) basierenden, gleichnamigen Beitrag zum Wörterbuch des Krieges (auch als Video) und einige Passagen aus „Militärrituale“. Nach der Lektüre sollte klar sein, dass es gerade in einer Armee, die auf ihre […]

Read Full Post »

Während die Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise vor allem als Angelegenheit der einzelnen EU-Mitgliedsländer erfolgt und kaum Gemeinsamkeit und Solidarität in der EU mehrt, verstärken sich gegenwärtig drei wichtige Tendenzen: a) Der Europäische Rat, d. h. das Gremium der Regierungsspitzen, will das gemeinsame Wirtschaftsleben über schärfere Regeln und Repressionen besser funktionierend machen […]

Read Full Post »

Alla Glinchikova kam der Bitte nach, für unseren Blog eine Diskussion zu reflektieren, die über Wochen die zumeist sehr jungen Mitglieder eines neuen Netzwerkes im Europäischen Sozialforumsprozess erregte. Die jungen Menschen sind um die 20 und leben in Russland, in Nachfolgestaaten der UdSSR und in MOE-Ländern. Sie sind die Enkel von Opfern und Kämpfer/innen gegen […]

Read Full Post »

aber leider letztendlich für weitere sozial und ökologisch zerstörerische Entwicklung. Das muss resümiert werden, wird das am 4.2. unter Angela Merkel und Nicolas Sarkozy beschlossene Dokument studiert. Dafür hilfreich ist der Verweis auf harte deutsch-französische Konkurrenz um Milliarden-Aufträge für den Bau von Wettersatelliten. In der „Agenda“ wird hier nun Gemeinsamkeit verkündet. „Heute, zu Beginn eines […]

Read Full Post »

Kundus und kein Ende

In Mafia-Filmen ist es ähnlich. Der Betrachter weiß, daß der Richtige im Verhör sitzt. Doch der sagt immer nur das, was ihm gerade nachgewiesen werden konnte. So auch das „Bundesministerium der Verteidigung“ in Sachen Bombardement in der afghanischen Provinz Kundus am 4. September, bei dem mindestens 142 Menschen, darunter mindestens 40 Zivilpersonen getötet wurden.

Read Full Post »

Erhard Crome legt hier drei Texte zu Fragen des Zusammenhanges von Wirtschaftskrisen, politischen Krisen und internationaler Sicherheit vor. In der vom IfG Mitte des Jahres 2009 vorgelegten Analyse zur Entwicklung der Wirtschaftskrise (S.4) heißt es: „Dies bedeutet auch, dass jenseits apokalyptischer Rhetorik überraschend Ereignisse die Tagesordnung der Welt- und europäischen Politik bestimmen und zu dramatischen […]

Read Full Post »

„Ich wuchs mit der nuklearen Bedrohung auf“, beginnt das Ich in Nick Harkaways großartig geschriebenem SF-Comic-Kriegsbuch auf S. 378 das Kapitel Acht von  „Die gelöschte Welt“ : „Ich wuchs mit der nuklearen Bedrohung auf. Sie wohnte an der nächsten Ecke und begleitete mich zur Schule. Gonzo und ich spielten manchmal mit ihr, wenn sich die anderen […]

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »

Facebook IconTwitter IconView Our Identi.ca Timeline